Europa

Spanien - Prähistorisches Menorca per Rad - Individuell

Die von der UNESCO aufgrund ihrer ökologischen und landschaftlichen Vielfalt zum Biosphärenreservat erklärte Baleareninsel ist ein idealer Ort zum Entspannen und Genießen. Auf der Radreise lernen Sie das wahre Menorca mit all seinen Facetten und Liebenswürdigkeiten kennen. Dabei bieten die drei Standorte Mahón, Es Mercadal und Biniatram bei Ciutadella neben viel Kultur auch typische Lokale, lebhafte Märkte und originelle Geschäfte.

Spanien - Prähistorisches Menorca per Rad - Individuell

Malta - Gozo – Höhepunkte

Ob Paulus, Popeye, Araber, Europas Kreuzritter oder Sprachschüler - wer einmal auf Malta war, kommt von der Mittelmeerschönheit nicht mehr so schnell los. Kommen Sie mit und entdecken Sie bei dieser einwöchigen Studienreise das Erfolgsrezept der "Inselschwestern" Malta und Gozo! Sind es die 400 Kirchen, die hier auf 400000 Einwohner kommen, die rätselhaften Megalithtempel, die lebhaften Fischerdörfer, die schönen Buchten oder die fast uneinnehmbaren Festungsanlagen der Malteserritter? Zwischen den vielen Erlebnissen bleibt noch Zeit zum Weinkosten und Lottospielen, zum Baden und Nichtstun, zur Diskussion über Umweltprobleme, britisches Erbe und Hollywoodfilme.

Malta - Gozo – Höhepunkte

Spanien - Andalusien Höhepunkte

Maurische Paläste voller Anmut und Kathedralen, in denen Gold und Silber glitzern. Orientalische Gärten, in denen Orangen und Granatäpfel reifen, und weiße Dörfer, die an den Felsen kleben. Endlose Olivenhaine und breite Sandstrände, an denen Bikinischönheiten Sonne tanken. Dorfbars, in denen Fans den Europa-League-Dauersieger FC Sevilla anfeuern und Andalusiens Jugend über den schwierigen Arbeitsmarkt stöhnt, und Clubs, in denen Filmstars und Blaublütige an Cocktails nippen. In Andalusien trafen schon immer die unterschiedlichsten Welten aufeinander. Studiosus will sie alle mit Ihnen entdecken. Spanien für Einsteiger - kurz und kompakt und mit reichlich südländischem Temperament!

Spanien - Andalusien Höhepunkte

Madeira – Gärten und Inselerlebnis

Tropische Gewächse in botanischen Gärten, die uralten Bewässerungskanäle der Levadas und ein ganzjährig mildes Klima: Es gibt viele Gründe, auf die blühende Insel Madeira zu reisen. Entdecken Sie bei dieser Studienreise auf Spaziergängen und leichten Wanderungen die Vielseitigkeit der Atlantikinsel: Erkunden Sie die geschäftige und liebenswürdige Stadt Funchal, erfahren Sie, wie sich das Leben auf der Insel in Zeiten von Wirtschaftskrise, steigender Arbeitslosigkeit und Abwanderung verändert, und staunen Sie über die spektakuläre Natur der Insel! Zwischendurch haben Sie immer wieder die Möglichkeit, in unserem schön gelegenen Hotel zu entspannen.

Madeira – Gärten und Inselerlebnis

Salzkammergut 7-Seen-Rundfahrt

Fahrradurlaub im Salzkammergut

Diese Tour erschließt die berühmten Schönheiten der Sommerfrische-Region des ehemaligen österreichischen Kaiserhauses. Mit ein bisschen Kondition lernen Sie auf großteils gemütlichen und asphaltierten Radwegen die weltbekannten Ferienorte des Salzkammergutes und die malerische Szenerie der schönsten Seen kennen.

Salzkammergut 7-Seen-Rundfahrt

São Miguel – Kraterseen, heiße Quellen und Vulkane

10 Tage Wandern auf der größten Insel des Azoren Archipels

Die Vielfalt des Azoren-Archipels in nur einer Reise zu erfassen, ist beinahe nicht möglich – wäre da nicht São Miguel. Die „Grüne Insel“ ist nicht nur die größte, sondern auch die facettenreichste Azoreninsel. Es lohnt sich, sie aktiv und mit reichlich Zeit zu erkunden! Besonders im Frühjahr und Herbst, fernab des Trubels der Hauptsaison, lässt es sich entspannt wandern und genießen.

São Miguel – Kraterseen, heiße Quellen und Vulkane

Madeira von Ost nach West

Die ganze Vielfalt der Blumeninsel erleben

Möchten Sie die Natur mit allen Sinnen erleben? Spüren Sie die Sonne im Gesicht bei Ihrer Wanderung über die Paul da Serra-Hochebene, genießen Sie das satte Grün in schattigen Lorbeer- und Baumheidewäldern. Probieren Sie das sauer-erfrischende Nationalgetränk Poncha und die gut gewürzten Fleischspieße. Der Markt in der Inselhauptstadt Funchal ist eine Augenweide: Farbenfrohe Blumen werden angeboten, Obst- und Fischstände locken mit frischen Waren. Ob duftende Eukalyptushaine oder in allen erdenklichen Farben blühende Blumen, alpin wirkende Gebirgszüge oder tiefe Täler – auf Madeira erleben Sie landschaftliche Vielfalt auf engstem Raum. Bergfreunde dürfen sich auf die Besteigung des Pico Ruivo freuen. Bereits der spektakuläre Weg durch die zerklüftete Bergwelt ist ein Erlebnis. Egal, ob im Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter – gönnen Sie sich 10 Tage „Inselfrühling"!

Madeira von Ost nach West

Italien - Auf Hirtenpfaden durch Sardinien

Auf Hirtenpfaden durch Sardinien – das heißt, Sie erwandern das Herz der Insel, ein ursprüngliches Sardinien. Die Insel besticht nicht allein durch einsamen Buchten, auch im Inselinneren birgt sie eine Menge landschaftlicher und kultureller Schätze. Kalkgraue Felsgiganten mit bizarren Höhlen, zerrissener Karst und Granitgebilde, Tafelberge und Vulkangestein erwarten Sie. Durch tiefe, gewundene Schluchten und über verwilderte Pfade im Gebirge führt die Route. Nur Ziegenherden kreuzen Ihren Weg. So erwandern Sie die Insel auf den Spuren der Nuraghenkultur entlang einsamer Bergpfade. In kleinen Dörfern kehren Sie zum Aperitif ein, nehmen hier und da ein erfrischendes Bad im türkisblauen Meer und beschließen den Abend mit schmackhafter, sardischer Küche in kleinen, ausgewählten Unterkünften. Atmen Sie tief den Duft von hausgemachter Tomatensauce und frischen Kräutern ein, denn schon bald heißt wehmütig "Salude Sardegna".

Italien - Auf Hirtenpfaden durch Sardinien

Deutschland - Hoher Kranzberg im Wettersteingebirge - Schneeschuhwandern

Es ist Winter: der tiefblaue Himmel leuchtet im Kontrast zu den mit frischem Schnee verzuckerten Berggipfeln. Die Wanderer haben Ihre Bergstiefel im Keller eingelagert - oder doch nicht- Mit Bergstiefeln, Schneeschuhen und Stöcken stapft eine Gruppe durch den pulverigen Schnee.

Deutschland - Hoher Kranzberg im Wettersteingebirge - Schneeschuhwandern

Donauradweg 3-Länder

Wien - Bratislava - Budapest

Das Land der Magyaren per Rad entdecken - das ist mehr als Gulasch und Paprika! Unberührte Natur, Metropolen, Kunstschätze und Baudenkmäler. Die Herzlichkeit der ungarischen Bevölkerung verspürt man mit jedem Tritt. Auf klassischer Route verbindet diese Radtour das Kennenlernen wunderbarer Landschaften entlang des großen Stromes mit den Besuchen in den alten und doch ewig jungen Donau-Metropolen.

Wien, Budapest und Bratislava - Städte, die sich noch heute im Glanz vergangener Zeit sonnen. In der wunderschönen und abwechslungsreichen Flusslandschaft treffen Sie immer wieder auf Kulturstätten, die Geschichten längst vergangener Zeiten erzählen und einen Hauch von Nostalgie verströmen.

Donauradweg 3-Länder

Italien - Amalfi-Küste und Cilento-Nationalpark

Eine Landschaft wie gemalt: Küsten mit tiefblauem Wasser, an Berghängen eng aneinander geschachtelte, bunte Häuser und lebhafte Fischerdörfer sind typisch für die Traumküste Italiens, die Costiera Amalfitana. Hier lässt es sich gut wandern und reizvolle alte Städtchen erkunden. Genießen Sie die herrliche Sicht am Berg, entspannen Sie bei einem erfrischenden Sprung ins Meer oder trinken Sie einen duftenden Cappuccino in einem kleinen Café. Dann reisen Sie südwärts in den weniger bekannten Teil Kampaniens, den Cilento. Der zweitgrößte italienische Nationalpark ist UNESCO-Welterbe und überrascht mit mittelalterlichen Bergdörfern, Olivenbäumen aus der Zeit der Sarazenen, mit ausgedehnten Eichenwäldern und klaren Bächen in einer nahezu unberührten Gebirgslandschaft, die sogar noch Wölfe und Steinadler beheimatet.
Eine Landschaft wie gemalt: Küsten mit tiefblauem Wasser, an Berghängen eng aneinander geschachtelte, bunte Häuser und lebhafte Fischerdörfer sind typisch für die Traumküste Italiens, die Costiera Amalfitana! Hier lässt es sich gut wandern und reizvolle alte Städtchen erkunden. Genießen Sie die herrliche Sicht am Berg, entspannen Sie bei einem erfrischenden Sprung ins Meer oder trinken Sie einen duftenden Cappuccino in einem kleinen Café. Auf alten Gebirgspfaden im Lattari-Gebirge und im Naturreservat Valle delle Ferriere sind Sie in den ersten Tagen unterwegs. Dann reisen Sie südwärts in den weniger bekannten Teil Kampaniens, den Cilento. Der zweitgrößte italienische Nationalpark ist UNESCO-Welterbe und überrascht mit mittelalterlichen Bergdörfern, Olivenbäumen aus der Zeit der Sarazenen, mit ausgedehnten Eichenwäldern und klaren Bächen in einer nahezu unberührten Gebirgslandschaft. Hier sind sogar noch Wölfe und Steinadler beheimatet. Nicht fehlen dürfen der Besuch der schmucken Städtchen Amalfi und Ravello sowie die Besichtigung des Karthäuserkloster St. Lorenzo in Padula. Dieses zählt wie die ehemalige griechische Kolonie Paestum zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Italien - Amalfi-Küste und Cilento-Nationalpark

Italien - Vom Vesuv zum Ätna

Schon Goethe schwärmte von den vulkanischen Naturschauspielen Süditaliens. Ausgangspunkt Ihrer Reise ist die Halbinsel von Sorrent: Sie entdecken die Sehenswürdigkeiten Neapels, besuchen die Insel Capri und wandern am Vesuv (1.277 m) entlang des dampfenden Kraterrandes. Mit der Nachtfähre erreichen Sie die Insel Stromboli. Dort ist die Besteigung des gleichnamigen Vulkans (927 m) ein Höhepunkt Ihrer Reise: Der Stromboli - „Leuchtturm des Mittelmeeres" - gilt als aktivster Vulkan der Erde und ist ununterbrochen tätig. Nach einem Aufstieg mit beeindruckendem Panorama beobachten Sie aus unmittelbarer Nähe, wie glühende Lavafetzen aus dem Krater geschleudert werden und durchqueren weite Aschefelder. Szenenwechsel: Ein Schnellboot bringt Sie zur Insel Lipari. Auf einem Tagesausflug nach Vulcano besichtigen Sie den Gran Cratere, auf Salina besteigen Sie den Monte Fossa delle Felci (962 m), den höchsten Gipfel der Liparischen Inseln. Sizilien ist das letzte Ziel Ihrer Reise. Als krönenden Abschluss besteigen Sie den Ätna (3.324 m), den höchsten Vulkan Europas!

Italien - Vom Vesuv zum Ätna

Griechenland – Höhepunkte

Zum ersten Mal in Griechenland? Antike Berühmtheiten und modernes griechisches Leben - diese Rundreise verspricht einen Überblick in kurzer Zeit und ist der perfekte Einstieg in olympische Lebensfreude! Überwältigend: die Akropolis, das Theater von Epidauros, Olympia und Delphi. Abwechslungsreich: moderne Architektur, eine beeindruckende Bergwelt und ein mediterranes Nachtleben, das Sie von Ihren Hotels im Herzen der Städte kennenlernen können. Spannende Themen: Wie hat sich das Leben der Griechen durch die Schuldenkrise verändert? Wohin führt der zukünftige Weg der jungen Generation? Griechenland ist viel mehr als Sirtaki, Tsatsiki, Tempel und Orakel. Lassen Sie sich überraschen und steigen Sie ein!

Griechenland – Höhepunkte

Türkei - Familienreise - Abenteuer Lykische Küste

* An sechs Tagen die Lykische Küste per Motorsegler erleben
* Schwimmen und Schnorcheln im türkisblauen Wasser
* Im Kajak zur versunkenen Stadt von Kekova
* Verstecktes Paradies – der Canyon von Saklikent
* Chimaira – der "feuerspeiende Berg"
Lust auf Urlaub auf einer Segelyacht- Lassen Sie sich den Fahrtwind um die Nase wehen, genießen Sie fantastische Ausblicke auf die abwechslungsreiche Küstenlandschaft und erfrischen Sie sich bei einem Sprung ins kühle Nass. Schlafen an Deck in sternenklarer Nacht, auch dies ist ein unvergessliches Erlebnis. Segelerfahrung ist nicht notwendig, Ihr Kapitän und seine Mannschaft bringen Sie sicher von Hafen zu Hafen. Sie essen an Bord, schlafen in Zwei-Personen-Kabinen und legen täglich in einem anderen Hafen an. Wanderungen führen zur Burgruine von Simena und zur Geisterstadt Kayaköy. Wer entdeckt zuerst die Ruinen der "versunkenen Stadt" vom Kajak aus- In der 18 km langen Schlucht von Saklikent darf gekraxelt werden! Letzte Station ist Chimaira. In 300 m Höhe flackern zwischen Felsspalten die Flammen des "brennenden" Berges, sie werden von Erdgas gespeist. Die Reise kann in Cirali verlängert werden.
Lust auf Urlaub auf einer Segelyacht- Lassen Sie sich den Fahrtwind um die Nase wehen, genießen Sie fantastische Ausblicke auf die abwechslungsreiche Küstenlandschaft und erfrischen Sie sich bei einem Sprung ins kühle Nass. Schlafen an Deck in sternenklarer Nacht, auch dies ist ein unvergessliches Erlebnis. Segelerfahrung ist nicht notwendig, Ihr Kapitän und seine Mannschaft bringen Sie mit dem Motorsegler sicher von Hafen zu Hafen. Sie essen an Bord, schlafen in Zwei-Personen-Kabinen und legen täglich an einem anderen Hafen an, um interessante Ausflüge zu unternehmen. Wanderungen führen Sie zur Burgruine von Simena und zur Geisterstadt Kayaköy. In einer Bucht der Insel Kekova wird auf Kajaks umgestiegen. Wer entdeckt als Erster die Ruinen der "versunkenen Stadt", die 1-2 m unter der Wasseroberfläche noch gut zu erkennen sind- Im Canyon von Saklikent, einer 18 km langen Felsenschlucht, gilt es, einige Steinbrocken zu überwinden. Steile Felswände und bizarre Formationen, die die Natur im Laufe von Jahrmillionen geschaffen hat, begeistern "'Groß" und "Klein".
Wieder an Land ist ihre letzte Station Chimaira. Nach einer kleinen Wanderung entdecken Sie die Flammen des "brennenden" Berges, die – von Erdgas gespeist – in 300 m Höhe zwischen Felsspalten flackern. Der griechischen Sage nach soll das Feuer speiende Ungeheuer Chimaira mit dem Kopf eines Löwen, dem Rücken einer Ziege und dem Schwanz eines Drachens hier sein Unwesen getrieben haben und vom lykischen Helden Bellerophon erschlagen worden sein.
Wer möchte, kann an der Lykischen Küste noch verweilen und die Reise in einem gemütlichen Hotel in Cirali ausklingen lassen.

Türkei - Familienreise - Abenteuer Lykische Küste

Zypern

Die ganze Insel

Einerseits Scheunendachkirchen und byzantinische Fresken, andererseits Moscheen und Karawansereien, hier Ouzo und griechischer Kaffee, dort Raki und türkischer Mokka. Zwei verschiedene Kulturen auf engem Raum - das macht die Perle des Mittelmeers noch spannender und Zyperns besonderen Zauber aus. Auf beiden Seiten der Demarkationslinie erkunden wir traumhafte Landschaften und Highlights wie Paphos, Curium, Salamis und haben zwischendurch Zeit für Badepausen. In Gesprächen mit einer Dichterin oder einem UNO-Mitarbeiter können wir auch herausfinden, welche Vorurteile auf beiden Seiten der geteilten Insel noch bestehen.

Zypern

Deutschland - Riedberger Horn in den Allgäuer Alpen - Schneeschuhwandern

Es ist Winter: der tiefblaue Himmel leuchtet im Kontrast zu den mit frischem Schnee verzuckerten Berggipfeln. Die Wanderer haben Ihre Bergstiefel im Keller eingelagert - oder doch nicht- Mit Bergstiefeln, Schneeschuhen und Stöcken stapft eine Gruppe durch den pulverigen Schnee.

Deutschland - Riedberger Horn in den Allgäuer Alpen - Schneeschuhwandern

Inseldurchquerung Madeira mit Anschlussmöglichkeit Porto Santo

12/15 Tage Durchquerung der Blumeninsel Madeira mit optionaler (Wander-)Verlängerung auf Porto Santo

Diese einmalige Kombination – Wandern auf beiden Inseln des Madeira-Archipels – dürfen Sie sich nicht entgehen lassen! Im Gegensatz zu unserer Madeira-Wanderreise „Das immergrüne Wanderparadies" durchqueren Sie auf einer teils anspruchsvolleren Route die Gebirgskette der Blumeninsel von Ost nach West.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit, die kleinere Nachbarinsel Porto Santo ebenfalls aktiv auf Wanderungen zu entdecken. Während Madeira für seine üppige Vegetation bekannt ist, wird Porto Santo von einem trockenen afrikanischen Klima dominiert, ist entsprechend karger und flacher und punktet zusätzlich mit einem kilometerlangen breiten Sandstrand, der zum Baden einlädt. Die Wanderungen auf beiden Inseln, auf zum Teil wenig begangenen Wegen, bieten ein unvergleichliches Wandererlebnis.

Inseldurchquerung Madeira mit Anschlussmöglichkeit Porto Santo

Portugal - Wellen, Wind und weiter Horizont

Küste und Hinterland erwandern an der Algarve und der Costa Vicentina

Türkisblaues Meer, honigfarbene Felsen und goldene Strände, weiß getünchte Häuser mit blauen Verzierungen und bunte Fischerboote – willkommen im wilden Westen und im sonnigen Süden Portugals!

Portugal - Wellen, Wind und weiter Horizont

Spanien - Route durch die andalusische Kultur

Die maurische Vergangenheit als Schlüssel zum heutigen Andalusien

Die 9-tägige Rundreise führt Sie zu den Höhepunkten der andalusischen Kultur. Sie besichtigen die Festungs- und Palastanlage Alhambra in Granada, die Mosche-Kathedrale Mezquita in Córdoba, die Kathedrale Sevillas mit der Giralda und den spektakulär gelegenen Ort Ronda. Sie nehmen teil an einer exklusiven Führung durch eine Sherry-Bodega bei Jerez de la Frontera, besuchen einen Olivenbauern auf seiner Olivenbaumplantage, begegnen der „Gitano-Kultur“ bei einer Flamenco-Vorführung und lassen die Reise an der Costa del Sol ausklingen.

Spanien - Route durch die andalusische Kultur

Polen - Auf den Spuren der Wölfe im Bieszczady

8 Tage Schneeschuhwanderungen im Dreiländereck der polnischen Waldkarpaten

Die Waldkarpaten im Dreiländereck der Slowakei, Ukraine und Polen gehören zu den am wenigsten besiedelten Regionen Europas. Mike Dittrich hat diese Gegend für sich und Sie entdeckt. Seit 2007 führt er mit enormem Wissen und hoher Kompetenz naturkundlich und historisch wissbegierige Gäste durch dieses außer gewöhnliche Fleckchen Erde, wo auch Wolf, Braunbär, Luchs, Wisent und Steinadler – die „Big Five“ Europas – heimisch sind.

Polen - Auf den Spuren der Wölfe im Bieszczady

Türkei - Bezauberndes Latmosgebirge

Eselwandern am Bafasee

Der Esel machts möglich: auch Wanderlustige, die weniger "tragfähig" sind, kommen in den Genuß einer unvergeßlichen Trekkingtour. Die geschichtsträchtige Gegend um Bafa See und Latmos ist geradezu geschaffen für Wanderungen mit dem Esel. Nicht nur, daß sie hier ohnehin überall sowohl sichtbar als auch hörbar sind - die fast schon biblisch anmutende Kulisse läßt beim Eselwandern eine ungemein romantische Stimmung aufkommen.

Türkei - Bezauberndes Latmosgebirge

Venetien – mit Muße

Was braucht eine entspannte Studienreise in Venetien? Ein hübsches Hotel in Chioggia zwischen Meer und Altstadt. Und natürlich spannende, nicht zu lange dauernde Tagesausflüge, die uns nach Padua und Vicenza und bis nach Ravenna führen. Wir nehmen uns die Zeit, Venedig vom Meer aus anzusteuern, und lassen uns in Vicenza von einem Lithografen sein Handwerk erklären. Zur Abwechslung gehen wir im Podelta spazieren und kehren bei einer Bauernfamilie ein. Und immer wieder verbringen Sie Nachmittage nach Belieben dort, wo Italien seinen Gästen am charmantesten begegnet: in den Altstadtgassen der kleinen Städte mit der großen Geschichte.

Venetien – mit Muße

Griechenland - Kreta erwandern und entdecken

Lassen Sie sich die andere Seite von Kreta zeigen! Leichte Wanderungen entlang der traumhaften Südküste – Meerblick garantiert – wechseln sich ab mit anspruchsvolleren Etappen im zentralen Bergland der Insel. Auf der Omalos-Hochebene empfängt Sie das Glockengebimmel der Schafe und Ziegen. Von hier aus steigen Sie hinab in die Samaria-Schlucht mit ihren mächtig aufragenden Felswänden. Aus der Welt der Schluchten geht es nun hinauf in luftige Höhen: Sie besteigen den Gingilos (2.080 m) und den Psiloritis (2.456 m), Kretas höchsten Gipfel. Dazwischen laden versteckte Strände zu einem Sprung ins türkisblaue Meer. Von Sonne verwöhnt und erfüllt von neuen Eindrücken lassen Sie abends bei landestypischen Leckereien und einem Ouzo die Erlebnisse des Tages Revue passieren.
Lassen Sie sich die andere Seite von Kreta zeigen! Leichte Wanderungen entlang der traumhaften Südküste – Meerblick garantiert – wechseln sich ab mit anspruchsvolleren Etappen im zentralen Bergland, über weite Hochebenen und durch tiefe Schluchten. Von der ehemaligen venezianischen Handelsstadt Chania aus fahren Sie ins kleine Städtchen Paleochora an der Südwestküste Kretas. Tief unter Ihnen das schimmernde Meer, wandern Sie auf Höhenwegen entlang der Küste und genießen die Fernsicht. Auf der Omalos-Hochebene einer grünen Oase in den Bergen, empfängt Sie das Glockengebimmel der grasenden Schafe und Ziegen. Von hier aus steigen Sie hinab in die kühle Samaria-Schlucht mit ihren mächtig aufragenden Felswänden. Aus der Welt der Schluchten geht es hinauf in luftige Höhen und Sie besteigen den 2.080 m hohen Gingilos. Dazwischen laden versteckte Strände zu einem Sprung ins türkisblaue Meer. Von Sonne verwöhnt und erfüllt von neuen Eindrücken lassen Sie abends bei landestypischen Leckereien und einem Ouzo die Erlebnisse des Tages Revue passieren.

Griechenland - Kreta erwandern und entdecken

La Gomera - Berge und Meer - BioLOGISCH

Inselwoche intensiv zu Wasser und zu Land

Seit 2012 ist die Insel La Gomera Biosphärenreservat und der Lorbeerwald genießt schon seit 1986 höchsten Schutzstatus als Weltnaturerbe der Menschheit. Erleben Sie den immergrünen Nebelwald im Nationalpark Garajonay (UNESCO Welterbe), staunen Sie über die Ausblicke und die tiefen Schluchten der Insel, genießen die noch grünere Seite im Norden der Insel und essen Sie authentisches Gomera-Essen. Viel Interessantes erfahren Sie auf einer Führung der ganz anderen Art durch das Valle Gran Rey, dabei bekommen Sie einen Einblick in die Landwirtschaft und die tropische Pflanzenwelt der zweitkleinsten Kanareninsel.

La Gomera - Berge und Meer - BioLOGISCH

Italien - Genuss-Wanderwoche am Gardasee

Dass Mutter Natur sich rund um den Gardasee besonders viel Mühe gegeben hat, wird jedem Gast schon in den ersten Minuten vor Augen geführt. Das herrlich kristallblaue Wasser, Gelbstrahlende Zitrusfrüchte und knorrige, alte Olivenbäume eingerahmt von grünen Berghängen, so zeigt sich das einzigartige Wanderparadies südlich des Brenners. Besonders im Frühjahr und im Herbst bietet die Gegend rund um den Lago, wie er liebevoll auch genannt wird, abwechslungsreiche und intensive Wandertouren abseits der bekannten Ortschaften und Wege. Mit einem ortskundigen Wanderführer und bekennenden Liebhaber dieses traumhaften Fleckchens Erde, begeben Sie sich auf Spurensuche zu den sonnigen und erholsamen Wandertagen zwischen Adria und Alpen.

Italien - Genuss-Wanderwoche am Gardasee

Portugal - in Ruhe erwandern

Klar kann man in Portugal auch nur am Strand liegen. Wer aber mehr erleben und sich dabei auch noch "füßisch" fortbewegen will, wird bei dieser Studienreise voll auf seine Kosten kommen. Wir wandern an der Algarve, durch Korkeichenwälder, in den Weinterrassen des Dourotals, im hohen Sternengebirge. Unterwegs begegnen uns viel Natur, Sonne, Barockes und Ruinen, Parks und Meer. Wir reisen in die glanzvolle Vergangenheit der Entdeckernation und in die von der Überwindung der Krise geprägte Gegenwart und hören davon, wie empfindlich die Portugiesen auf die große Abhängigkeit von Europa reagieren. Außerdem naschen wir Portwein und andere regionale Leckerbissen.

Portugal - in Ruhe erwandern

Spanien - Andalusien

Kunststädte und weiße Dörfer

Granada, Córdoba und Sevilla - drei Städte, in denen islamische, jüdische und christliche Kultur eine faszinierende Melange eingingen und die zuletzt auch architektonisch Spaniens Aufbruch ins 21. Jahrhundert symbolisierten. Beim Sherry an der Bar, Flamenco auf der Bühne, in Ölmühlen und Bodegas sind wir nach nun überstandener Wirtschaftskrise des Landes mitten in der temperamentvollen Gegenwart Spaniens. Kontrapunkte zum Stadtleben in Andalusien: Berglandschaften mit schneeweißen Dörfern und Strandleben an der Costa del Sol. Auf überflüssigen Hotelluxus haben wir bei dieser Rundreise verzichtet und die Teilnehmerzahl leicht erhöht. Das Ergebnis: ein attraktiver Reisepreis, der in Ihrem Budget noch Spielraum für Ihre kulinarischen Entdeckungsreisen zwischen Tapasbar und Gourmetrestaurant lässt.

Spanien - Andalusien

Italien - Städtewandern - Rom und die Berge der Römer

Benvenuti a Roma! Erwandern Sie mit unserem beliebten Hauser-Reiseleiter Giovanni Nori weniger bekannte Ecken Roms. Von einer reizenden Unterkunft im Zentrum ausgehend werden Sie täglich über die geschichtlich und kulturell interessantesten Hügel der Stadt geführt. Sie spazieren über verlassene kleine Plätze, bestaunen verträumte, kleine Springbrunnen, alte Torbögen, kleine Innenhöfe und wunderschöne Gärten. Jeder Tag ist gespickt mit viel Hintergrundinformationen zu den jeweiligen Routen. Nach beeindruckenden Tagen in der Ewigen Stadt fahren Sie in die Monti Simbruini und unternehmen abwechslungsreiche Wanderungen in den Bergen Latiums. Ausgezeichnet mit der Goldenen Palme 2013 in der Rubrik "Aktiv- und Genießerreisen", bietet Ihnen diese Tour eine ausgewogene Kombination von Kulturprogramm und Wanderurlaub. Kommen Sie mit uns, erkunden Sie die geschichtsträchtige Stadt Rom und die Ruhe der Natur vor ihren Toren!

Italien - Städtewandern - Rom und die Berge der Römer

Sardinien-Umrundung: Wanderreise für Meerliebhaber

Steil fallen die weißen Kalksteinfelsen ab ins tiefblaue Mittelmeer. Ein grandioses Panorama belohnt Ihren Aufstieg. Weit hinten lockt die türkisblaue Mondbucht Cala Luna schon zum erfrischenden Sprung ins Wasser.

Sardinien-Umrundung: Wanderreise für Meerliebhaber

Italien - Abruzzen - Diffuse Nächte in wilden Bergen

Die Abruzzen – erstaunlich wenig bekannt ist diese reizvolle Gebirgswelt im Zentralteil des Apennin – weit und abgeschieden. Ihr Hauser-Reiseleiter Giovanni Nori bringt Ihnen diese wenig touristische und authentische Region Mittelitaliens näher. Warum er dort lebt? "Ich trage die Abruzzen in meinem Herzen. Hier findet man schroffe Gipfellandschaften, dazwischen einsame Hochebenen und traditionelle Dörfer – Sie werden begeistert sein!" Neugierig geworden? Dann reisen Sie zur Orfento-Schlucht, beobachten Sie Wildpferde im "piccolo Tibet", der höchstgelegenen Hochebene Europas und besteigen Sie gemeinsam das steinerne Dach des Apennin, den Gran Sasso. Sie wandern durch das Morrone-Gebirge und schlendern durch die steinernen Gassen kleiner Bergdörfer. Am Monte Camicia schweift Ihr Blick in die tiefe und atemberaubende Landschaft der Abruzzen und am Abend stoßen Sie mit einem Montepulciano d'Abruzzo in Ihrer gemütlichen Unterkunft auf einen erlebnisreichen Tag an!

Italien - Abruzzen - Diffuse Nächte in wilden Bergen