Mit dem Eses durch die Pyrenäen

Zelttour

ab 340 €

INFORMATIONEN

Eselreisen

DETAILS

Diese Rundwanderung führt Sie zum Tabe-Massiv, dominiert von
am Pic Saint Barthélémy und liegt zwischen dem Ariège-Tal und
Montségur. Sie profitieren von sehr offenen Landschaften und Ausblicken auf
atemberaubend über die Pyrenäen und das Ariège-Tal.
Der erste Teil findet im Mittelgebirge zwischen 700 und statt
1700 m auf markierten Wegen durch Wälder und Almen.
Sie passieren die bewachte Hütte Chioula und das berühmte Dorf village
Montaillou, Festung der Katharer.
Am vierten Tag erreicht man nach einer Gratpassage das Massiv von
Tabe, die Sie auf seiner Südseite zum Teich von Ady überqueren, der eingebettet ist
in seinem Zirkus.
Da das Gelände sehr unwegsam ist, akzeptieren wir keine kleinen Kinder auf dieser Tour. Es ist besser zu haben
bereits mit einem Esel gewandert, um schwierige Passagen leichter zu überwinden. Die Wege sind nicht
immer ausgeschildert und manchmal nicht vorhanden und man muss sich in den Bergen auskennen. Denken Sie schließlich daran, dass im Falle von
Nebel, der Sie daran hindert, sich zurechtzufinden, die einzige Lösung ist … warten.
Dieser Rundgang wird als selbstgeführter Eselritt angeboten

 

ROUTE

Alle

1. Tag: Anreise nach Unac

Individuelle Anreise nach Unac. Wer mit der Bahn anreist wird vom Bahnhof in Luzenac abgeholt (nach Absprache). Es erfolgt eine ausgiebige Besprechung der nächsten Tage. Bei der Einführung knüpfen Sie auch die ersten Kontakte mit Ihrem Esel, der Sie die nächsten Tage begleiten wird. Übernachtung in einer kleinen Pension.

2. Tag: von Unac (700 m) nach Chioula (1600 m) 5h

Die erste Etappe führt Sie heute direkt aus dem Tal der Ariège hinaus. Nach einer Eingewöhnungsphfase bilden Sie mit dem Esel schon ein gutes Team. Sie gewinnen gemeinsam stetig an Höhe und erwandern sich somit schon bald eine tolle Aussicht auf die Pyrenäen. Übernachtung in der Berghütte von Chioula.

3. Tag: von Chioula (1600m) nach Les Cols (1350m) 4h

Sie folgen dem GR 107 (chemin des Bonshommes), der Sie durch den Col de Balaguès zum Dorf Montaillou führt. Der Ort wird von den bescheidenen Überresten seiner Burg überragt. Sie überqueren das Pays d’Aillou, eine Hochebene auf 1200 m Höhe, die 4 Dörfer beherbergt. Schließlich kommen Sie nach Les Cols, wo Sie Ihre Zelte aufstellen.

 

4. Tag: von Les Cols nach Fontaine d'Andouze (1600m), 5h

Es geht zunächst bergab durch Wald und Weiden zum Ort Comus. Dann geht es wieder bergauf bis Fontaine d’Anduze, wo Sie Ihr Lager aufschlagen.

 

5. Tag: von Fontaine d'Andouze nach Pas du Gai (1700m) 4h

Sie erreichen heute den Hochgebirgsteil, ohne Dorf oder Unterkunft. Etwas Orientierungssinn ist nötig, denn Sie erreichen die Grate auf nicht markierten Wegen. Die Landschaft ist offen und man hat einen außergewöhnlichen Ausblick  ins Ariège-Tal. Sie umgehen den Talkum-Steinbruch. Dieser beeindruckende Steinbruch ist seit über hundert Jahren für die Wirtschaft des Tals wichtig. Am Abend schlagen Sie Ihr Lager in Pas du Gai auf, in der Nähe eines Baches.

6. Tag: vom Pas du Gai (1700m) zum Appy-Teich (1730m) 4h

Sie wandern an der Südflanke des Massivs durch herrliche Landschaften und haben eine tolle Aussicht auf einen grenzenlosen Horizont der Pyrenäenkette. Sie überqueren Weiden und kommen an urigen Hütten vorbei. Mit Glück kann man Gämsen, Mufflons oder Murmeltiere beobachten. Die Übernachtung erfolgt in Appy, in der Nähe einer Herberge.

7. Tag: Wanderung um den Teich von Appy (1730 m und mehr), Dauer nach Wahl

Sie unternehmen eine Wanderung zum Gipfel von Saint Barthélémy (2348 m); unter dem sich Montségur schmiegt. Der Esel bleibt im Gehege in der Nähe des Lagers zurück. Sie können zum Etang du Diable weiterlaufen, aber werfen Sie keine Steine hinein: Die Legende besagt, dass der Teufel Sie mit einem heftigen Sturm bestrafen wird …
Am Nachmittag geht es wieder zurück nach Appy.

8. Tag: vom Teich von Appy (1730m) nach Unac (700m) 5h

Es ist der letzte Tag Ihrer Wanderung und Sie verlassen die Höhen, um Ihren Ausgangspunkt zu erreichen. Sie steigen nach Unac hinab und bewundern die romanischen Kirchen von Axiat und Vernaux.
In Unac fällt der Abschied von den Eseln schwer.

TERMINE

  • 01/06/2021 - 17/10/2021 im Doppelzimmer 340,-€ p.P.

FAQs

Buchungsverfahren bei den individuellen Eselwanderungen

Wir können Ihren gewünschten Reisetermin nicht direkt bestätigen, wenn Sie ihn unverbindlich anfragen. Den Zeitraum können wir Ihnen erst final zusagen, wenn Sie verbindlich buchen.

So wird Ihre Buchung durchgeführt:
1. Einbuchen Ihres Termins bei unserer Eselpartnerin (evtl. mit möglichen Ausweichterminen)
2. Einbuchen bei den Unterkünften
3. Wenn Ihr Termin nicht verfügbar ist: Wir werden mit Ihnen Rücksprache halten und mögliche Ausweichtermine mit Ihnen besprechen.
4. Die Bestätigung sollte je nach Region in ein paar Tagen bis zu einer Woche vorliegen.
–> Manchmal kann es leider auch länger dauern, da auch wir auf Antworten von unseren Partnern von vor Ort warten.

Reise für mobilitätseingeschränkte Personen nicht möglich

Diese Reise ist für Personen mit Mobilitätseinschränkungen nicht möglich.

Interessiert an dieser Reise? Jetzt das Buchungsformular öffnen und alle Reise-Leistungen konfigurieren.
ZUR BUCHUNG

BUCHUNGSFORMULAR

Mit dem Esel durch die Pyrenäen – Zelttour

Zusatzleistungen

    Leider keine Zusatzleistungen

Kontaktdaten

Teilnehmer

Reisedatum und Personenanzahl wählen

Versicherung

Akzeptieren

ENTHALTEN

  • 1 Übernachtung in Appy im Dppelzimmer

  • 1 Abendessen

  • 1 Frühstück

  • Einweisung in die Handhabung der Esel

  • Gepäcktransport durch Esel

  • Ausrüstung für den Esel (mobiler Zaun, Packtaschen, Putzzeug)

  • Informationsmappe

  • Ansprechpartner vor Ort (englischsprachig)

NICHT ENTHALTEN

AKTIVITÄTEN

VERANSTALTER

Urlaub & Natur

SHARE THIS

Zuletzt gesehen

Ornithologische Reise - Kantabrisches Gebirge...

ENTDECKEN

Eselwanderung Italien - Geheimtipp Abruzzen

ENTDECKEN

Ornithologische Reise - Schmetterlinge im...

ENTDECKEN

Urlaub & Natur

Gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise. Ob von einem Esel begleitet durch die Cevennen streifen, majestätische Festungen in Rajasthan bewundern oder mit dem Fahrrad "downunder" bereisen, bei uns finden Sie die passende Aktiv- und Erlebnisreise. Alle unsere Reisen entsprechen dabei den strengen Kriterien des "forum anders reisen". Seit 2009 CSR-zertifiziert!

Reisen suchen


Newsletter Anmeldung

Newsletter bestellen