Iran - Studienreise: Höhepunkte

ab 3199 €

INFORMATIONEN

Gruppenreise

15

Frankfurt

Teheran

6

12

DETAILS

Der Iran begeistert mit seiner reichen Kultur, Jahrtausende alten Geschichte und der Aufgeschlossenheit seiner Menschen. Erleben Sie die Höhepunkte des Irans an der Seite eines Experten. Ihr Studienreiseleiter nimmt Sie mit auf eine historische Reise von der Zeit der Meder über das Großreich der Achämeniden bis hin zur Revolution und der heutigen Islamischen Republik. Sie lernen die größten kulturellen Schätze des Landes unter fachkundiger Führung kennen und erfahren Wissenswertes über das Leben im Iran. Freuen Sie sich auf Einblicke in den Islam, den Zoroastrismus und entdecken Sie die Schauplätze einer geschichtsträchtigen Vergangenheit.

Antike Städte, u.a. mit Persepolis, Susa, Pasargadae & Bischapur

mehr Zeit für Erklärungen vor Ort an den Sehenswürdigkeiten und qualifizierte Studienreiseleitung

Umfassende Iranreise mit Besuch von zehn UNESCO Weltkulturerbe-Stätten

Spaziergang im Persischen Garten in Shiraz

Authentische Begegnung mit der Bevölkerung in den Städten und Teehäusern

ROUTE

Alle

1. Tag: Frankfurt/M. - Teheran

Sie fliegen mit der Lufthansa von Frankfurt nach Teheran. Am späten Abend erreichen Sie die Hauptstadt des Irans. Auf der etwa einstündigen Fahrt in Ihr Hotel heißt Sie Ihre Reiseleitung herzlich Willkommen. 2 Nächte in Teheran.
(Fahrtstrecke: ca. 50 km)

2. Tag: Teheran

Bei Ihrer Fahrt zum Nationalmuseum erleben Sie eindrucksvoll die Geschäftigkeit der Metropole Teheran. Im Museum gibt Ihnen Ihre Reiseleitung einen ersten Überblick über Persien und seine Jahrtausende alte Geschichte – perfekt, um sich auf die nächsten zwei Wochen einzustimmen. Anschließend besuchen Sie das Juwelenmuseum. Den kleinen Hunger stillen Sie bei einem leichten Mittagessen in einem schönen Teheraner Café, bevor Sie am Nachmittag den prunkvollen Golestan Palast (UNESCO Weltkulturerbe) besuchen. Lauschen Sie den Ausführungen Ihrer Reiseleitung zur Dynastie der Kadscharen und bewundern Sie die filigranen Verzierungen des einstigen Regierungssitzes und den marmornen Herrscher-Thron. (F/M)

3. Tag: Teheran - Hamadan

Nach dem Frühstück fahren Sie in den Norden der Stadt. Von der Aussichtsplattform des Milad-Turms lernen Sie Teheran aus einer anderen Perspektive kennen und bekommen beim Blick über die Dächer der Millionenstadt ein Gefühl für die Größe der iranischen Hauptstadt. Dann verlassen Sie Teheran in Richtung Hamadan. Dort staunen Sie am Mausoleum des berühmten Arztes und Philosophen Avicenna über die erstaunliche Entwicklung der Wissenschaften im mittelalterlichen Persien und bewundern Sie in einem malerischen Tal die Schrifttafeln Ganj Nameh aus der Zeit der Achämeniden. Zum Abendessen kehren Sie in eines der Restaurants im Tal ein. 1 Nacht in Hamadan. (F/A)

(Fahrtstrecke: ca. 337 km)

4. Tag: Hamadan - Kermanshah

In Hamadan tauchen Sie auf dem Hegmataneh-Hügel in die Zeit der Meder ein, die hier 700 v. Chr. siedelten und ihr Reich errichteten. Auf der Karawanenroute reisen Sie anschließend in Richtung Süden nach Kermanshah. Auf dem Weg besuchen Sie den Anahita-Tempel in Kangavar, Bisotun, wo sich das berühmte Dariusrelief (UNESCO Weltkulturerbe) befindet , sowie die sassanidischen Grotten von Taq-e Bostan und erfahren Wissenswertes über die iranische Frühgeschichte und die Meder. 1 Nacht in Kermanshah. (F/A)
(Fahrtstrecke: ca. 190 km)

5. Tag: Kermanshah - Ahwaz

Luristan liegt im Südwesten des Zagrosgebirges und besticht durch schroffe Berglandschaften und grüne Hochplateaus. Auf Ihrer langen Fahrt durch die Provinz beschäftigen Sie sich mit dem antiken Reich Elam, denn gegen Nachmittag erreichen Sie die Ruinen der elamischen Hauptstadt Susa (UNESCO Weltkulturerbe) sowie das kleine Museum. Nur wenige Kilometer entfernt zeigt Ihnen Ihre Reiseleitung die Tempelanlage Chogha Zanbil mit der bekannten Stufenpyramide (UNESCO Weltkulturerbe). 1 Nacht in Ahwaz. (F/A)
(Fahrtstrecke: ca. 490 km)

6. Tag: Ahwaz - Shiraz

Der heutige Tag ist geprägt von der Gegend, durch die Sie fahren. Khuzestan ist durch seine reichen Erdöl-Vorkommen das größte Ölzentrum des Landes. Unterwegs können Sie vielleicht Tiefpumpen und Raffinerien am Horizont erkennen. Eine gute Gelegenheit, um sich über die Standbeine der iranischen Wirtschaft zu unterhalten. Kurz vor Shiraz erreichen Sie die Paläste der antiken Sassanidenstadt Bischapur. 3 Nächte in Shiraz (F/A)
(Fahrtstrecke: ca. 660 km)

7. Tag: Shiraz

Die Nasir-ol-Molk-Moschee wird auch die Rosenmoschee genannt. Der Name geht auf die blumenverzierten Fliesen zurück, die den Eingangsbereich der Moschee schmücken. Mit Rosen geht es im Anschluss auch weiter: Ihr nächster Besuch führt Sie in einen berühmten Persischen Garten (UNESCO Weltkulturerbe), den Eram-Garten. Besonders im Frühjahr sieht man hier viele blühende Rosen, die einen süßen Duft über den Garten und die Stadt legen. Beim Spaziergang bewundern Sie die Schönheit des Zusammenspiels von Natur und Gartenarchitektur. Anschließend besuchen Sie das Grabmal des bekanntesten persischen Dichters Hafis. Ihre Reiseleitung erklärt Ihnen gerne, wer der Dichter war und warum sein Werk heute noch so beliebt ist wie damals. (F)

8. Tag: Shiraz - Persepolis - Shiraz

Heute heißt Sie Ihre Reiseleitung im Zentrum des großen Achämeniden-Reichs willkommen. Freuen Sie sich auf die Prunkstadt Persepolis (UNESCO Weltkulturerbe), einen Höhepunkt Ihrer Iran-Reise. Sie spazieren durch die Ruinen der Anlage und lauschen den Ausführungen Ihrer Reiseleitung zu König Darius und König Xerxes. Anschließend besuchen Sie die Felsengräber der Achämeniden in Naqsh-e Rostam. Zurück in Shiraz lassen Sie den Tag auf dem Vakil-Basar in der Altstadt ausklingen. (F)
(Fahrtzeit: ca. 120 km)

9. Tag: Shiraz - Pasargadae - Abarkuh - Yazd

Auf Ihrer Fahrt durch die Wüste Dasht-e Kavir eröffnet sich Ihnen ein beeindruckendes Landschaftsbild. Mitten in dieser kargen Gegen liegt ein weiteres Juwel aus der Achämenidenzeit: Pasargadae (UNESCO Weltkulturerbe). Sie besichtigen die Ruinen der Palastanalage und das Grabmal von König Kyros dem Großen. Später legen Sie einen Halt in Abarkuh ein, wo Sie den ältesten Einwohner des Ortes treffen – eine über 4.000 Jahre alte Zypresse. Bei einem Picknick lassen Sie Ihre Gedanken schweifen. Wie haben die Menschen früher in der Wüste nur überlebt und welche Tricks haben sie sich einfallen lassen, um das Leben erträglich zu gestalten? Die Antwort erfahren Sie im Laufe des Nachmittags: In den Städten der Wüste zeigt Ihnen Ihre Reiseleitung Windtürme und ein Eishaus. Schließlich erreichen Sie die schönste der Wüstenstädte, die Stadt Yazd. 2 Nächte dort. (F/P)
(Fahrtzeit: ca. 465 km)

10. Tag: Yazd

In der Stadt lebt die zweitgrößte Gemeinde der zoroastrischen Religion im Iran. Ihre Reiseleitung führt Sie zu den Schweigetürmen am Rande der Stadt und erklärt Ihnen vor Ort die Bestattungsrituale, die hier früher von den Zoroastriern vollzogen wurden. Anschließend besuchen Sie den Feuertempel, dessen heiliges Feuer schon seit 490 n. Chr. brennen soll. Später unternimmt Ihre Reiseleitung mit Ihnen im Dowlatabad-Garten einen Exkurs in die Architektur und erklärt Ihnen die Funktionsweise der Windtürme, die in der Wüstenstadt allgegenwärtig sind. Zum Abschluss des Tages spazieren Sie durch die Altstadt von Yazd (UNESCO Weltkulturerbe) mit ihren Lehmbauten, Windtürme und Kuppeln. Sie sehen das strahlend blaue Eingangsportal der Freitagsmoschee und den Arkadenbau Amir Chaqmaq. (F)

11. Tag: Yazd - Isfahan

Erfahren Sie am heutigen Tag Wissenswertes zum Islam, insbesondere zum schiitischen Islam des Irans. Über die Karawanserei in Meybood erreichen Sie später Nain, wo Sie eine der ältesten Moscheen des Irans erwartet. Am frühen Abend kommen Sie in Isfahan an, einer der schönsten Städte im Iran. 3 Nächte in Isfahan. (F/A)
(Fahrtstrecke: ca. 300 km)

12. Tag: Isfahan

Shah Abbas I. erkor um 1600 die Stadt zur Hauptstadt seines Safawiden-Reichs. Mit der Errichtung zahlreicher Paläste, prunkvoller Moscheen und dem Imam Platz (UNESCO Weltkulturerbe) erschuf er sich eine Märchenstadt. Sie besichtigen die Imam-Moschee sowie den Ali Qapu Palast, dessen große Terrasse einen herrlichen Blick auf den Imam Platz freigibt. In den Arkaden um den Platz befindet sich der Basar, den Sie im Anschluss erkunden. Nur wenige Gehminuten entfernt liegt der schöne Chehel-Sotun-Palast, in dessen Inneren Sie eindrucksvolle Wandmalereien bewundern können. Der Tag klingt bei einem Spaziergang über die historische Brücke des Zayande-Rud-Flusses aus. (F)

13. Tag: Isfahan

Am Morgen erwartet Sie die sagenhafte Jame-Moschee (UNESCO Weltkulturerbe). Anschließend lernen Sie mit dem Besuch der Vank-Kathedrale im armenisch-christlichen Jolfa-Viertel eine andere Facette Isfahans kennen und etwas über die hier lebenden armenischen Christen. Bei einem Spaziergang durch das Viertel erleben Sie das moderne Flair. In den zahlreichen Cafés können Sie sogar einen guten Kaffee nach europäischem Maßstab bekommen. Nehmen Sie sich Zeit für eine Tasse, vielleicht ergibt sich die Gelegenheit für ein interessantes Gespräch mit den einheimischen Gästen? Den Nachmittag haben Sie zur freien Verfügung. Kehren Sie zu Ihren Lieblingsplätzen zurück oder stöbern Sie auf dem Basar nach Souvenirs. (F)

14. Tag: Isfahan - Abyaneh - Kashan - Teheran

Am Morgen brechen sie früh nach Abyaneh auf. Das sogenannte „Rote Dorf“ verdankt seinen Beinamen den Materialien, aus denen die Häuser in den stufenförmig angelegten Straßen des Orts gebaut sind. Anschließend besuchen Sie Kashan. Hier bewundern Sie die Pracht des ehemaligen Wohnhauses der Kaufmannsfamilie Tabatabai und besuchen den schönen Fin-Garten. Auf dem Weg zum Teheraner Flughafen genießen Sie zum Abschluss Ihrer Reise ein gemeinsames Abendessen. Bis zum Abflug in der Nacht haben Sie ein Zimmer im Flughafen-Hotel. (F/A)
(Fahrtstrecke: ca. 400 km)

15. Tag: Teheran - Frankfurt/M.

In der Nacht von Tag 14 auf Tag 15 erfolgt Ihr Transfer zum Flughafen. Dort heißt es Abschied nehmen von Ihrer Reiseleitung und dem Iran. Rückflug nach Deutschland.

TERMINE

  • 21/09/2019 - 05/10/2019 im Doppelzimmer 3199,-€ p.P.
    EZ-Zuschlag ab 545,-€ p.P.

  • 05/10/2019 - 19/10/2019 im Doppelzimmer 3199,-€ p.P.
    EZ-Zuschlag ab 545,-€ p.P.

HINWEISE

LEISTUNGEN

  • Rail&Fly-Ticket der Deutschen Bahn 2. Kl. (bitte bei Anmeldung mitbuchen) 71€

FAQs

Reise für mobilitätseingeschränkte Personen nicht möglich

Diese Reise ist für Personen mit Mobilitätseinschränkungen nicht möglich.

Zusatzleistungen

Kontaktdaten

Versicherung

Verbindlich buchen

Akzeptieren

Anmerkungen

ZURÜCK

ENTHALTEN

  • kleine Gruppe mit max. 12 Gästen

  • garantierte Durchführung ab 6 Gästen

  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von Frankfurt/M. nach Teheran und zurück (inkl. Steuern & Gebühren). Sondertarif. Platzangebot begrenzt. Aufpreise möglich. Weitere Abflugorte ab 79 €.

  • Transfers & Transporte in klimatisierten, landestypischen Fahrzeugen

  • 14 Nächte im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, teilweise mit Klimaanlage

  • Mahlzeiten lt. Programm

  • Programm wie beschrieben inkl. Eintrittsgelder

  • ständige, deutschsprachige Studien-Reiseleitung & örtliche Reisebegleitung

NICHT ENTHALTEN

  • Keine Versicherungen im Reisepreis enthalten. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung.

  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

  • Visum

  • Nicht genannte Mahlzeiten

AKTIVITÄTEN

VERANSTALTER

Partnerveranstalter

ZAHLUNGSMODALITÄT

Zuletzt gesehen

São Tomé e Príncipe: Schildkrötenprojekt...

ENTDECKEN

Costa Rica - Bilder der...

ENTDECKEN

Privatreise - Äthiopien Kaleidoskop

ENTDECKEN

Urlaub & Natur

Gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise. Ob von einem Esel begleitet durch die Cevennen streifen, majestätische Festungen in Rajasthan bewundern oder mit dem Fahrrad "downunder" bereisen, bei uns finden Sie die passende Aktiv- und Erlebnisreise. Alle unsere Reisen entsprechen dabei den strengen Kriterien des "forum anders reisen". Seit 2009 CSR-zertifiziert!

Reisen suchen


Newsletter Anmeldung

Newsletter bestellen
Teilen