Privatreise - Indus-Kultur in Gujarat

ab 2590 €

Privatreisen

17

2

Baroda

DETAILS

Löwen in Indien? Die gibt es in der Tat. Die einzige asiatische Population des Löwen lebt im Nationalpark Gir, den Sie auf dieser Reise besichtigen. Das ist nicht das einzige Überraschende auf dieser Reise erleben werden. Gujarat wird auch das Juwel Westindiens genannt. Naturkundlich interessant ist auch die Salzwüste Little Rann of Kutch, der auch durch die dort lebenden Volksstämme interessant ist.

Kulturell stechen die Überreste der alten Indus-Kultur hervor, vor allem Champaner. Doch auch die Städte Junagadh und Ahmedabad sowie der Sonnentempel von Modhera wissen zu begeistern.

Gir Nationalpark

Rann of Kutch

Modhera

Palitana

ROUTE

Alle

1. Tag: Abflug (F/-/-)

Flug nach Baroda (nicht im Preis inbegriffen).

2. Tag: Ankunft in Baroda (F/-/-)

Nach Ankunft in Baroda Transfer zum Hotel. Je nach Ankunftszeit kann die Stadt besichtigt werden, eine bedeutende Universitätsstadt und drittgrößte Stadt Gujarats. Sehenswert ist vor allem der Laxmi Vilas Palast, dessen einzelne Gebäude sich über 700 Hektar erstrecken. Übernachtung in Baroda.

3. Tag: UNESCO Welterbe Champaner (F/-/-)

Fahrt zum archäologischen Park Champaner, der Ausgrabungsstätte einer hinduistischen Stadt aus dem 8. Jahrhundert. Neben Befestigungsanlagen, Palästen und religiösen Gebäuden findet man hier auch Moscheen aus dem 15. Jahrhundert. Auch die Ruinen des Pavadagh-Forts stehen auf dem Programm. Am Nachmittag erfolgt eine kleine Fahrt auf der Schmalspurbahn nach Dabhoi. Übernachtung in Champaner im Hotel.

4. Tag: Lothal (F/-/-)

Fahrt zur archäologischen Ausgrabungsstätte von Lothal – eine der bedeutendsten Stätten der Indus-Kultur (2.400 v. Chr.). Besuch der Siedlung und des Hafengeländes. Fahrt nach Palitana. Übernachtung in Palitana im Hotel.

5. Tag: Palitana (F/-/A)

Heute besichtigen Sie den Jain-Tempelkomplex in Palitana. Es ist eines der Hauptpilgerstätten der Jains, einer Religionsgruppe, die im 5. Jhdt. v. Chr. entstanden ist. Auf dem Shatrunjay-Hügel findet man an die 1.000 kleine Tempel. Besonders beeindruckend der Jain-Kunst sind die bildhauerischen Leistungen, die in Marmor sehr feine Ornamente hervorgebracht haben. Am frühen Nachmittag geht die Fahrt dann zum Gir Nationalpark. Übernachtung in Gir.

6. Tag: Gir Nationalpark (F/-/A)

Der Gir Nationalpark ist vor allem dadurch bekannt, dass hier die einzige Population des Asiatischen Löwen vorkommt. Etwas über 300 Exemplare sollen hier leben. Doch auch die anderen Tiere, wie der Indische Leopard, Streifenhyäne, Sambarhirsche, Nilgauantilopen und Vierhornantilopen kommen hier vor.

7. Tag: Fahrt nach Muli (F/-/-)

Morgens machen wir eine weitere Tour im Nationalpark. Anschließend fahren Sie nach Junagadh, wo Sie das buddhistische Höhlenkloster und den Mohabbat Maqbara Palast besichtigen. Üb. in Muli.

8. Tag: Fahrt nach Dholavira (F/-/-)

Heute fahren Sie durch durch semiarides Land ins abgeschiedene Dholavira – eine wichtige Ausgrabungsstätte.

9. Tag: Dholavira (F/-/-)

Dholavira war ebenfalls eine der bedeutenden Stätten der Indus-Kultur. Sie war ein wichtiges Handelszentrum. Besonders bemerkenswert sind die Inschriften. Eine der Inschriften gilt als die älteste bekannte Inschrift der Welt.

Wir besichtigen auch den Versteinerten Wald, den Sie auf einer kleinen Tour zu Fuß erkunden. Anschließend geht die Fahrt nach Bhuj, eine ehemaligen Karawanen-Handelsstadt. Üb. in Bhuj.

10. Tag: Bhuj und Bhirandiyara (F/-/A)

Zunächst besichtigen Sie in Bhuj die Paläste Prag Mahal und Aaina Mahal sowie das Kutch Museum, wo Sie mehr über die Indus-Kultur und das Leben einiger Volksstämme der Region lernen können. Anschließend fahren Sie nach Bhirandiyara, bekannt für die feinen Stickereien und die typischen Lehmrundhäuser. Hier müssen Sie sich einen Permit für die nächsten Tage holen (Achtung: nicht täglich geöffnet).

Mit dem Permit fahren Sie dann nach Hodka. Hier leben die Meghwal und Halepotra-Volksstämme vorwiegend von der Viehzucht. Übernachtung im typischen Lehmhaushotel.

11. Tag: Kalo Dungar und Dhordo (F/-/A)

Erstes Ziel des Tages ist der Hügel Kalo Dungar, der höchste in Kutch und nahe der pakistanischen Grenze. Auf dem Hügel besichtigen Sie den hinduistischen Tempel.

Sie kommen dann in das Gebiet der Mutwa, einem für seine Stickereien bekannten Volksstamm. Nicht weit von Dhordo beginnt auch die Weiße Salzwüste Kutch. In der Regenzeit wird die Wüste überflutet und bietet Flamingos Brutmöglichkeiten. Einfache Unterkunft in Dhordo.

12. Tag: Nirona und Zura (F/-/-)

Sie tauchen ein in das Leben der Menschen und besichtigen zwei kleine Handwerksdörfer, in denen Sie den Menschen bei der Arbeit zusehen können. Anschließend besichtigen Sie Mandvi, früher eine wichtige Hafenstadt. Heute sind davon nur die Reste zu sehen. Übernachtung in Bhuj.

13. Tag: Litle Rann of Kutch (F/-/A)

Während der Sommerzeit sind die Flächen des Little Rann of Kutch von Wasser bedeckt. Zur Trockenzeit fallen Sie jedoch trocken und bilden somit eine große Salzwüste, mit kleinen bewachsenen Inseln. Die Gegend ist nicht nur ein Paradies für Vögel, auch zahlreiche Volksstämme leben hier, teil halbnomadisch. Wir besichtigen die Dörfer einiger Volksstämme und haben Einblick in das harte Leben hier. Der Höhepunkt des Tages ist das Dhrangadhra-Wildreservat. Hier lebt die letzte Population des Indischen Halbesels, sowie einige Antilopenarten.

14. Tag: Modhera - Patan - Ahmedabad (F/-/-)

Ein kulturelles Highlight steht heute auf dem Programm: der Sonnentempel von Modhera. Dieser Sonnentempel ist dem hinduistischen Sonnengott gewidmet und hat eine sehr interessante Architektur. Es geht dann weiter nach Patan, wo zahlreiche Holzhäuser sowie ein Jain Tempel stehen, sowie nach Siddhpur mit einem der 5 heiligsten Seen Indiens, dem Bindu Sarovar. Die Übernachtung erfolgt in Ahmedabad.

15. Tag: Ahmedabad (F/-/-)

Heute machen Sie einen Rundgang durch Ahmedabad, mit seinen Havelis (palastartigen Wohnhäuser), Pols (Wohnbereiche) und historische Monumente. Am Nachmittag geht die Stadtführung dann zum Sabarmati Ashram, dem Wohnhaus Mahatma Gandhis, welches heute ein Museum ist.

16. Tag: Abreise (F/-/-)

Transfer zum Flughafen und Abreise.

17. Tag: Ankunft in Deutschland (F/-/-)

Ankunft in Deutschland und individuelle Heimreise.

 

TERMINE

  • 01/10/2018 - 30/09/2019 *im Doppelzimmer 2590,-€ p.P.
    EZ-Zuschlag ab 690,-€ p.P.

  • 01/10/2018 - 30/09/2019 **im Doppelzimmer 2340,-€ p.P.
    EZ-Zuschlag ab 690,-€ p.P.

  • 01/10/2018 - 30/09/2019 ***im Doppelzimmer 2240,-€ p.P.
    EZ-Zuschlag ab 690,-€ p.P.

  • Notiz* bei 2 Personen
    ** bei 4 Personen
    *** ab 6 Personen

HINWEISE

FAQs

Reise für mobilitätseingeschränkte Personen nicht möglich

Diese Reise ist für Personen mit Mobilitätseinschränkungen nicht möglich.

Was ist eine Privatreise

Bei einer Privatreise stellen wir Ihnen eine Reise nach Ihren Wünschen zusammen. Sie reisen mit einem lokalen Guide (englisch- oder deutschsprachig) plus Ihrem eigenen Fahrer.

Den Termin und den Verlauf legen Sie selbst fest.

Was sind nachhaltige Reisen

Nachhaltige Reisen sind Reisen, die darauf angelegt sind, dass die Lebensgrundlagen der Bevölkerung nicht zerstört werden, und die Umwelt dauerhaft erhalten bleibt. Bei unseren Reisen schauen wir, dass die lokale Wertschöpfung besonders hoch ist.

Zusatzleistungen

    Leider keine Zusatzleistungen

Kontaktdaten

Versicherung

Verbindlich buchen

Akzeptieren

Anmerkungen

ZURÜCK

ENTHALTEN

  • Übernachtung im Doppelzimmer mit Dusche und WC

  • Verpflegung laut Programm (F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen)

  • alle Transfers und Überlandfahrten in eigenen landesüblichen Autos mit Fahrer, bzw. mit Bus

  • alle Eintrittsgelder laut Programmverlauf

  • englisch sprechende lokale Reiseleitungen

  • Ausflüge und Transfers wie beschrieben

  • umfangreiche Informationsmappe

NICHT ENTHALTEN

  • internationaler Flug

  • nicht enthaltene Mahlzeiten und Getränke

  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder

  • Reiseversicherungen

  • Visumgebühr

AKTIVITÄTEN

VERANSTALTER

Urlaub & Natur

ZAHLUNGSMODALITÄT

  • Höhe der Anzahlung in Prozent des Reisepreises: 20 %
  • Fälligkeit der Restzahlung: 28 Tage vor Reisebeginn
  • Sofern bei der Reise eine Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben ist, ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn möglich.

Zuletzt gesehen

Portugal - Traumhafte Algarve mit...

ENTDECKEN

Azoren - São Miguel by...

ENTDECKEN

Vogelzug an der Meerenge von...

ENTDECKEN

Urlaub & Natur

Gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise. Ob von einem Esel begleitet durch die Cevennen streifen, majestätische Festungen in Rajasthan bewundern oder mit dem Fahrrad "downunder" bereisen, bei uns finden Sie die passende Aktiv- und Erlebnisreise. Alle unsere Reisen entsprechen dabei den strengen Kriterien des "forum anders reisen". Seit 2009 CSR-zertifiziert!

Reisen suchen


Newsletter Anmeldung

Newsletter bestellen
Teilen